Home > Timmermahn > Motorrad > TT 2005

TT 2005

Die TT 2005 bot einige Veränderungen

Die TT 2005 bot einige Veränderungen, u.a. wurden die Rennklassen neu eingeteilt. Aus der “Formula 1” wurde die “TT Superbike”, aus der “Production 1000” die “TT Superstock” und aus der “Junior TT” die “TT-Supersport”. Die Regeln zur Rennzulassung müssen weiterhin der englischen ACU (Auto Cycle Union) entsprechen. Begründet wurden die Änderungen, dass die Fahrer nun mit zwei Motorrädern alle Soloklassen bestreiten könnten. Praktisch führte das zu einer fast einheitlichen Nennung der Solo-Starterklassen, was nicht allen Zuschauern gefiel.
Die Trainingswoche begann mit gutem Wetter, ab Mittwoch änderte sich das und es gab die “berühmten” TT-Verschiebungen wegen Regen und Nebel. Donnerstag fiel das Training aus.
Am Samstag, dem ersten Renntag, Regen, so dass der Start verschoben wurde. Nach langem Warten kam von der Rennleitung die Entscheidung, die 6 Runden Superbike-Rennen zu verschieben, stattdessen 2 Trainingsrunden anzusetzen und, unglaublich, hatten so die Seitenwagen mit 3 Runden Rennen die große Ehre, die TT 2005 zu eröffnen. Das Superbike-Rennen gab es dann am Mad Sunday um 14 Uhr.
Den Rest der Woche herrschten perfekte Wetter-Bedingungen, so dass keine weiteren Rennverschiebungen mehr stattfinden mußten.
that’s it, volk!